Strukturiertes Doktoratsprogramm «Democracy Studies»

Allgemeine Informationen

Das interdisziplinäre Doktoratsprogramm Democracy Studies wird ab Herbstsemester 2013 in den Doktoratsfächern Politikwissenschaft, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Philosophie angeboten. Es ist in das Forschungsnetzwerk des NCCR Democracy eingegliedert und fördert Forschungsprojekte auf Doktoratsstufe, die sich mit Fragen der Demokratie beschäftigen.

Das Doktoratsprogramm Democracy Studies schafft geeignete Rahmenbedingungen zur Erlangung einer fachspezifischen, aber interdisziplinär ausgerichteten Promotion. Konkret unterstützt es die Formulierung von interdisziplinären Forschungsfragen, deren Bearbeitung die Verknüpfung von Theorien und Methoden der Politikwissenschaft, Publizistikwissenschaft und Philosophie erfordert.

Der erfolgreiche Abschluss des Doktoratsprogramms Democracy Studies umfasst das Verfassen einer Dissertation sowie das Absolvieren curricularer Anteile im Umfang von 30 ECTS.

Die Aufnahme in das Doktoratsprogramm Democracy Studies erfolgt in der Regel einmal jährlich, und zwar zum Herbstsemester.

Bewerbungsschluss für die aktuelle Ausschreibung: 31. Mai 2016.

Sie interessieren sich für das Doktoratsprogramm Democracy Studies? Dann kontaktieren Sie die Programmkoordinierende Dr. Doreen Spörer-Wagner spoerer@nccr-democracy-uzh.ch.

Ausführliche Informationen

Ausführliche Informationen über Bewerbung und Abschluss des strukturierten Doktorates «Democracy Studies» finden Sie auf folgenden Seiten: 

Bewerbung
Abschluss