Studienaufbau (bis Herbst 2019)

Das Studium des Bachelors mit Hauptfach Politikwissenschaft dauert in der Regel sechs Semester. Ein Teilzeitstudium ist aber gut möglich. Detaillierte Informationen zu allen unseren Studiengängen finden Sie unter den Links in der rechten Spalte.

Im ersten Studienjahr sind aus allen sechs Teilgebieten (Internationale Beziehungen, Policy Analyse, Politische Ökonomie, Politische Philosophie, Schweizer Politik und Vergleichende Politik) die Kernkompetenzen (Basisvorlesungen) zu besuchen. Dies verschafft Ihnen einen Überblick über das breite Gebiet der Politikwissenschaft. Kernkompetenzen dauern jeweils ein Semester und werden mit einer Prüfung abgeschlossen. Näheres zum Inhalt der einzelnen Kernkompetenzen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Modulbeschreibungen.

Die zweisemestrigen Vertiefungen (Beginn immer im Herbstsemester) dienen dazu, das in den Kernkompetenzen vermittelte Basiswissen zu vertiefen. Im Hauptfach Politikwissenschaft können Sie drei Teilgebiete wählen, in welchen Sie eine Vertiefung besuchen wollen. Voraussetzung für den Besuch der Vertiefungen ist der erfolgreiche Abschluss der Kernkompetenz im entsprechenden Teilgebiet. Vertiefungen können im 2. oder 3. Studienjahr besucht werden. Näheres zum Inhalt der einzelnen Vertiefungen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Modulbeschreibungen.

Die Spezialisierung (jeweils im Herbstsemester angeboten) in dem von Ihnen gewählten Teilgebiet bereitet Sie auf das Abfassen der Bachelorarbeit vor, welche dann im darauffolgenden Frühjahrssemester gebucht wird. Voraussetzung für den Besuch der Spezialisierung ist der erfolgreiche Abschluss der Vertiefung im entsprechenden Teilgebiet.

Die Bachelorarbeit wird im Frühjahrssemester folgend auf die Spezialisierung in demselben Teilgebiet geschrieben. Die Bachelorarbeit ist eine erste eigene Forschungarbeit und dient dazu, das im Studium gelernte Wissen, praktisch umzusetzen.

Neben dem Fachwissen ist die Methodenkompetenz das wichtigste, was wir Ihnen für Ihr späteres Berufsleben mitgeben. Sie besuchen im ersten Herbstsemester die Veranstaltung ‚Einführung in die Methoden der Politikwissenschaft‘ und im zweiten Jahr die zweisemestrigen ‚Angewandte Methoden der Politikwissenschaft‘, wo Sie sich die methodischen Grundlagen für das Verfassen der Bachelorarbeit erarbeiten.

Der Bachelorstudiengang im Hauptfach Politikwissenschaft umfasst auch 7 Wahlmodule. Diese können während des gesamten Studiums frei gewählt und zeitlich flexibel absolviert werden. Eine Anrechnung von Praktika als ein Wahlmodul ist möglich.

Ein so genanntes „Studium Generale“ im Umfang von acht Kreditpunkten schafft Raum für Einblicke in ein fremdes Studienfach. Die Studium Generale Punkte sind in frei wählbaren Veranstaltungen aus dem gesamten Angebot der Universität Zürich (auch zusätzliche Politikwissneschaft) zu erwerben. Eine Ausnahme bilden dabei lediglich Deutsch- und Schweizerdeutschkurse.

Beachten Sie, dass Sie sich für den Bachelor Abschluss anmelden müssen. Dies müssen Sie in Ihrer Leistungsübersicht zwischen dem 15. und 30. März/Oktober erledigen. Ohne Anmeldung ist ein Bachelorabschluss nicht möglich. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Studiendekanats.