Übertritt in Bologna 2020

Grundsätzliches

Bitte beachten Sie, dass diese Übergangsregelungen wirklich nur für Studierende gelten, welche ihr Studium vor dem HS19 aufgenommen haben.

Alle bis und mit FS19 erworbenen ECTS werden Ihnen angerechnet. Sie verlieren nichts durch diesen Übertritt.

Alle Studierenden werden überführt. Ein Übertritt ist zwingend.

Monofach und Hauptfach

Neu ist das MA-Kolloquium in den 30 ECTS für die Masterarbeit integriert. Das heisst:

  • Falls Sie das MA-Kolloquium bis und mit FS19 schon besucht haben -> es ändert sich gar nichts für Sie.

  • Falls Sie das MA-Kolloquium noch nicht besucht haben. Sie benötigen ein Seminar mehr für Ihren Studienabschluss nämlich 10 im Monofach bzw. 6 im Hauptfach.

Neu entscheiden Sie sich nicht am Ende Ihres Studiums, ob Sie sich einen Track/Studienschwerpunkt ausweisen lassen wollen, sondern schon zu Beginn. Sie müssen sich jeweils auf den allgemeinen Master in Politikwissenschaft oder direkt für einen Track einschreiben.
Für Sie als Übergangsbetroffene gilt nach wie vor, dass Sie im Track das vorbereitende Seminar, das Forschungsseminar plus 4 zusätzliche Seminare absolvieren müssen.

Nebenfach 30

Es gibt in Ihrem Studium keinerlei Änderungen.

Nebenfach 15

Erwerben Sie noch fehlende Punkte ganz frei aus unseren Veranstaltungen. Ans Studium Generale können nur Veranstaltungen angerechnet werden, die bis und mit FS19 erworben wurden.

FAQ

Q: Ich besuche das MA-Kolloquium im FS19, schliesse den Master aber erst im HS19 ab. Muss ich jetzt noch ein zusätzliches Seminar besuchen?

A: Nein. Wenn Sie das MA-Kolloquium bis und mit FS19 besucht haben, so zählt dieses mit 6 ECTS an Ihren Abschluss.

Q: Ich mache eine Austauschsemester-/jahr. Was passiert mit meinen ECTS?

A: Keine Sorge. Alle gemäss Anrechnungsvereinbarung vereinbarten Punkte werden angerechnet und genauso behandelt, wie wenn Sie die entsprechende Veranstaltung hier besucht hätten.