Usters Antwort gegen den Klimawandel und Lobbyisten

Die Stadt Uster will, dass sich die Bevölkerung mit Ideen für einen besseren Klimaschutz einbringt. Dies soll dank einem sogenannten Bürgerpanel ermöglicht werden. 2000 zufällig ausgeloste Einwohnerinnen und Einwohner haben Mitte Mai die Einladung zur Teilnahme daran erhalten.
Daniel Kübler von der Universität Zürich, der das Projekt begleitet, eröffnete am Mittwochabend die Verlosung. Aus den eingegangenen Anmeldungen wurden 20 Personen ausgelost, die sich während zweier Wochenenden damit befassen sollen, wie in Uster bewusst konsumiert, Abfall vermieden und damit das Klima geschont werden kann.

Artikel der Lokalzeitung zur Auslosung des Bürgerpanels (PDF, 657 KB)