Abschlusskonferenz NCCR Democracy: "Challenges to Democracy in the 21st Century"

Internationale wissenschaftliche Konferenz (auf Englisch) zum Abschluss des NCCR Democracy. 15-16 Juni 2017 im Hauptgebäude der Universität Zürich, Rämistr. 71.

Der NCCR Democracy ist ein interdisziplinäres Forschungsprogramm des Schweizerischen Nationalfonds und der Universität Zürich. Es untersucht drei aktuelle Entwicklungen, die die Demokratie nachhaltig verändern: Globalisierung, die zunehmende politische Rolle der Medien ("Mediatisierung") sowie der Vormarsch populistischer Akteure in westlichen Demokratien.

Seit 2005 haben Sozialwissenschaftler im NCCR Democracy gemeinsam an über 50 Forschungsprojekten gearbeitet, um herauszufinden, wie diese drei Entwicklungen die Demokratie herausfordern. Im September 2017 wird das Forschungsprogramm beendet. Ziel der internationalen Abschlusskonferenz ist, eine Bilanz der Forschung im NCCR zu ziehen und die Ergebnisse mit anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu diskutieren.

Das Program besteht aus vier Panels, jeweils zwei davon finden parallel statt:

  • Panel 1: Demokratie und Inklusion
  • Panel 2: Formen des Regierens jenseits des Staates
  • Panel 3: Populismus
  • Panel 4: Mediatisierung der Politik

Anmeldung erforderlich: Wenn Sie an der Abschlusskonferenz (Sprache: Englisch) teilnehmen möchten, schicken Sie bitte ein e-mail an infodesk@nccr-democracy.uzh.ch mit folgenden Angaben: Ihr Name, Institution, Panel(s) an denen Sie teilnehmen möchten.

Alle Informationen finden Sie auch hier auf der Webseite des NCCR Democracy.